Wir fahren zum Kindertheaterfestival “Starke Stücke”

5751_StSt_2014_131126_RZ_offene SchriftVom 18. bis 28. März findet wieder das Internationale Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main statt.
Wie auch im letzten Jahr werden wir zu einigen Stücke im Umkreis fahren. Ihr müsst mindestens 8 Jahre alt sein. Jeder Theaterbesuch kostet euch 9,- inklusive Transport und Begleitung durch uns. Die Stücke dauern ungefähr eine Stunde.
Wenn ihr Interesse habt, schickt uns einfach bis zum 20. Februar eine eMail mit euren Wunschterminen und Kontaktdaten, wir melden uns dann bei euch. Die Fahrten finden statt, wenn sich mindestens 4 Kinder oder Jugendliche anmelden.

Mi. 19.03. Jacobsnase
Theater, das in der Nase kitzelt
Frankfurt, Theaterhaus
Treffpunkt ca. 13:00, Bahnhofsvorplatz Obertshausen

8856c4af3fWir lernen Julien kennen. Er wohnt in einem Hochhauskeller und ist für die Wäsche aller Bewohner zuständig. Der Keller steht voll Wasser, die Waschmaschine ist alt, die Räume sind kahl, kalt und ungemütlich. Dort, umgeben von Kleiderstapeln, wohnt, wäscht und bügelt er. Das Besondere an Julien ist seine Nase! Er riecht, wenn jemand Kummer hat oder Angst. Da taucht die verrückte Annabel auf, ein Mädchen, das nach „Straße“ riecht. Wie Annabel nun Juliens einsamen Tagesablauf gründlich auf den Kopf stellt, erzählt diese völlig verrückte Theaterinstallation. (In deutscher Sprache)

Do. 20.03. Braquage
Französische Krimikomödie mit deutschen Übertiteln
Frankfurt, Theaterhaus
Treffpunkt ca. 18:30, Bahnhofsvorplatz Obertshausen

924_8_BraquageEine Objekttheater Show mit fast unerträglicher Spannung! Olivier Rannou, taumelt als hochklassiger Möchtegern-Gauner von einem Desaster ins nächste. Er motorisiert, bastelt, frisiert und benutzt Monitore, Kameras und diverse Haushaltsgeräte, um die ganze Aufregung eines minutiös geplanten Banküberfalls miterleben zu lassen.

Fr. 21.03. Das Wolfsspiel
Theater ohne Worte
Hanau, Comoedienhaus
Treffpunkt ca. 13:45, Rathaus Beethovenstr.

e4766752beEin ungewöhnlicher Prinz. Sein ungewöhnlicher Butler. Sein elegantes Esszimmer mit einem riesigen Tisch und einem prächtigen Kronleuchter. Hier fängt das Spiel des Wolfes an, ein heiteres Spiel ohne Worte, in dem Figuren und Dinge die Hauptrollen spielen und eine ganz eigene, subtile Komik entwickeln. Teatrodistinto war im letzten Jahr mit „Kish Kush” bei Starke Stücke zu Gast.

Fr. 21.03. Der Junge mit dem Koffer
Theater ohne Worte
Frankfurt, Gallus Theater
Treffpunkt ca. 17:30, Bahnhofsvorplatz Obertshausen

Eines Morgens muss Naz plötzlich los. Weg von zuhause, denn die Soldaten kommen. Er ist jetzt ein Flüchtling auf dem weiten Weg nach London, wo seine Schwester lebt. Der Weg ist lang und gefährlich, genau wie die Abenteuer von Sindbad, die Naz‘ Mutter ihm immer erzählt hat. Sie helfen Naz nicht aufzugeben, obwohl er das Gefühl hat, dass seine Abenteuer nicht so schön sind wie die seines Helden. Unterwegs trifft er die clevere Krysia und gemeinsam machen sie sich auf die Reise ans andere Ende der Welt. Krysia findet Naz’ Geschichten ganz schön nervig, besonders wenn sie mit ihm zusammen tagein, tagaus in einer Fabrik T-shirts zusammen nähen muss. Als sie sich bei einem Unglück auf dem Meer verlieren, ist das alles natürlich egal. Ob sie es trotzdem nach London schaffen? Und erwartet sie dort wirklich das Paradies, wie Naz’ Schwester es auf ihrer Postkarte beschrieben hat?

Sa. 22.03. Hänsel und Gretel
Nach dem Märchen der Brüder Grimm
Frankfurt, Theaterhaus
Treffpunkt ca. 14:30, Bahnhofsvorplatz Obertshausen

„Hör zu! Wir wollen morgen in aller Frühe die Kinder hinaus in den Wald führen, dorthin, wo er am dicksten ist. Da machen wir ihnen ein Feuer an und geben jedem noch ein Stückchen Brot. Dann gehen wir an unsere Arbeit und lassen sie allein. Sie finden den Weg nicht wieder nach Haus und wir sind sie los.” Ein grimmiges Märchen von Hänsel und Gretel, die auf ein wundervolles Lebkuchenhaus treffen und auf eine tödliche Hexe. Die weltberühmte Inszenierung endlich bei Starke Stücke!

 

 

Mo. 24.03. PUR
Schauspiel auf Farsi und Deutsch
Frankfurt, Theaterhaus
Treffpunkt ca. 17:30, Bahnhofsvorplatz Obertshausen

Auf der einen Seite: Vor langer Zeit, irgendwo in Asien. Ein Bauer kehrt nach 40 Tagen aus dem Kloster in seinen Alltag zurück. Auf der anderen Seite: Heute. Überall. Ein Junge spielt an seinem PC, und spielt und spielt. Plötzlich durchdringen sich beide Ebenen, der Bauer ist eine Figur im Computerspiel, doch der will nicht einfach mitspielen …

Wir freuen uns auf euch, also meldet euch an.

 

Über Kai Hennig

Hallo, ich zeichne hier für die meisten Artikel verantwortlich. Weiterhin kümmere ich mich um das Ferienprogramm der KiJu und bin Ansprechpartner für die Jugendberufshilfe.
Dieser Beitrag wurde unter Fahrt, Jugendbildung, Kinder abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.