Kochprojekt im JUZ

HähnchenburgerAm Freitag fand das erste Kochduell im JUZ statt. Zusammen mit der Hermann-Hesse-Schule und dem Projekt 2.Chance trafen sich acht Jugendliche um zusammen zu kochen und sich dann zu bewerten. Die Jugendlichen sollten lernen, im Team zu arbeiten und in einem abgegrenztem Projekt Verantwortung zu übernehmen. Daneben wurde den Jugendlichen noch Kompetenzen zu einer eigenverantwortlichen und gesundheitsorientierten Essensversorgung vermittelt.In zwei Teams ging es dann um halb fünf los: Die Lebensmittel waren schon eingekauft und die Rezepte für jedes Team ausgewählt. Jeder Gang hatte ein verbindendes Lebensmittel. Im ersten Gang war das die Avocado (Avocado-Wrap und Avocado-Toast), zum Hauptgang wurden dann Asia-Wok-Nudeln mit Hähnchen und Hähnchenburger gereicht. Aus Zeitgründen hat es dann aber nur ein Nachtisch auf den Tische geschafft: die Bananencrepes. Durch diese Vorauswahl gab es auch keinen Streit über “unfaire” Rezeptauswahl.

Kochduell in vollem GangeDas Projekt war ein guter Erfolg und wir freuen uns schon darauf, nach den Sommerferien mit einer Neuauflage durchzustarten. Es wäre natürlich super, wenn sich dann auch eine Fachjury einfindet, aber mehr wollen wir noch nicht verraten 😉

Über Kai Hennig

Hallo, ich zeichne hier für die meisten Artikel verantwortlich. Weiterhin kümmere ich mich um das Ferienprogramm der KiJu und bin Ansprechpartner für die Jugendberufshilfe.
Dieser Beitrag wurde unter Hermann-Hesse-Schule, Jugendbildung, Jugendliche, Jugendzentrum, Nachmittagsbetreuung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.